Typo3
Hochschule:
Rheinische Fachhochschule Köln
Rheinische Fachhochschule Köln gGmbH
University of Applied Sciences
Schaevenstraße 1
50676 Köln

Ansprechpartner/in:

(Für allgemeine Fragen:)
0221 20302-0
infoservicerfh-koeln.REMOVE-THIS.de

Das Beste. Für unsere Studierenden.

Kleine Seminare mit 20 bis 50 Studierenden, kompakte, kurze Studienverläufe und seminaristische Lehrveranstaltungen zeichnen das
Studium an der Rheinischen Fach-hochschule aus. Der persönliche und intensive Kontakt zu Professoren und Dozenten ist damit gewährleistet.

Die seit 1971 staatlich anerkannte Hochschule, die von einer gemeinnützigen GmbH (gGmbH) getragen wird, bildet derzeit ca. 6.300 Studierende aus.

Die RFH Köln bietet alle Studiengänge jeweils zum Sommer- (01. März) und zum Wintersemester (01. September)
an. Der erfolgreiche Abschluss des Bachelorstudiums ermöglicht den Zugang zu einem unserer Masterstudiengänge. Der Ingenieurbereich wird staatlich refinanziert und somit fallen für diese Studiengänge im Ingenieurwesen keine Studien-
gebühren an.

Praktikum

auf Anfrage

Duales Studium

Standort Neuss
(Duale Bachelor-Schwerpunkte)

 

  • International Industry & Trade Management (B.Sc.)
  • Marketing and Communications Management (B.Sc.)
  • Logistics and Supply Chain Management (B.Sc.)
  • International Management & Engineering (B.Sc.)
  • NEU: Business Administration im 3+2 System und Wirtschaftspsychologie in Vollzeit

Studium

Standort Köln
(Bachelorstudiengänge in Vollzeit oder berufsbegleitend)

 

  • Business Administration
  • Elektrotechnik
  • Maschinenbau
  • Media Design
  • Media Management
  • Medizinökonomie
  • Molekulare Biomedizin
  • Pharmaökonomie
  • Prozesstechnik
  • Wirtschaftsinformatik
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Wirtschaftspsychologie
  • Wirtschaftsrecht






Vorausgesetzter Schulabschluss:

= Berufsbildungsreife / erweiterte Berufsbildungsreife / Hauptschulabschluss / Erster allgemeiner Schulabschluss
** 
= Mittlerer Schulabschluss / Realschulabschluss / Fachoberschulreife
*** 
= Abitur / Fachhochschulreife