Typo3
Ausbildungsbetrieb:
Das Diakonische Jahr
Amt für Jugendarbeit der Ev. Kirche von Westfalen -Diakonisches Jahr-
Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte

Ansprechpartner/in:

Astrid Fliedner
02304 755-221
astrid.fliednerafj-ekvw.REMOVE-THIS.de

Ansprechpartner/in:

Frau Ute Gerdom
ute.gerdomafj-ekvw.REMOVE-THIS.de
Auszubildende: 300 Plätze im Diakonischen Jahr (FSJ der Ev. Kirche von Westfalen und BFD)

Das Diakonische Jahr:

 

Dein Freiwilliges Soziales Jahr.

 

Dein Bundesfreiwilligendienst.

 

Du bist zwischen 16 und 26 Jahren und weißt noch nicht, was Du nach der Schule Sinnvolles tun möchtest? Willst Du Dich beruflich neu orientieren? Hast Du keine Lust, gleich wieder theoretisch zu arbeiten und willst stattdessen etwas fürs Leben lernen? Ein Jahr praktische Arbeit bietet einen Einblick in soziale Aufgaben und die Chance, Kenntnisse in der Ev. Kinder- und Jugendarbeit, in der Kinder- und Jugendhilfe, der Behinderten- und Altenhilfe, im Krankenhaus oder in Diakonie- und Sozialstationen zu sammeln.


Das Diakonische Jahr eröffnet Dir die Möglichkeit, finanziell auf eigenen Beinen zu stehen, interessante Leute kennenzulernen und bei neuen Erfahrungen professionell begleitet zu werden.

Praktikum

 Gegebenfalls anrechenbar als gelenktes Praktikum für den Erwerb der Fachhochschulreife

Allgemeines Beratungsangebot

  • Freiwilliges Soziales Jahr*/**/***
  • Bundesfreiwilligendienst*/**/***

Diakonisches Jahr
FSJ und BFD der Ev. Kirche von Westfalen

300 Plätze in den Bereichen:

– Diakonie- und Sozialstationen

– Einrichtungen der Altenhilfe
– Einrichtungen der Behindertenhilfe

– Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe Ev. Kinder- und Jugendarbeit

– Krankenhäuser
– Offene Ganztagsschulen
– Schulen für geistig- und körperbehinderte Kinder und Jugendliche


Voraussetzung: 16 – 26 Jahre alt


Diakonisches Jahr international

6 Plätze in Argentinien
Bereich: Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Voraussetzungen: 18 – 28 Jahre alt, Grundkenntnisse in Spanisch


10 Plätze in Italien (Sizilien)

Voraussetzungen: 18 – 27 Jahre alt, Bereitschaft, Italienisch zu lernen 




Vorausgesetzter Schulabschluss:

= Berufsbildungsreife / erweiterte Berufsbildungsreife / Hauptschulabschluss / Erster allgemeiner Schulabschluss
** 
= Mittlerer Schulabschluss / Realschulabschluss / Fachoberschulreife
*** 
= Abitur / Fachhochschulreife