Typo3
Ausbildungsbetrieb:
Amtsgericht Dortmund
Amtsgericht Dortmund
Gerichtsplatz 1
44137 Dortmund

Ansprechpartner/in:

Frau Petra Ahrens (Amtsgericht Dortmund)
0231 926-22402
ausbildungag-dortmund.nrw.REMOVE-THIS.de

Ansprechpartner/in:

Frau Linke (Landgericht Dortmund)
0231 926-10149
verwaltunglg-dortmund.nrw.REMOVE-THIS.de

Mit Recht in die Zukunft – Ausbildung in der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen

Qualifiziert und gut. Mit der Entscheidung für einen Ausbildungsberuf bei der Justiz treffen Sie die richtige Wahl. Das Angebot der Justiz ist vielseitig und bietet jungen Menschen eine interessante Perspektive.

Justizfachangestellte nehmen büroorganisatorische und verwaltende Aufgaben bei Gerichten und Staatsanwaltschaften wahr. Sie sind überwiegend in Service-Einheiten in den Fachgebieten Zivilprozess, Zwangsvollstreckung, Insolvenzen, Ehe- und Familiensachen, Strafprozess, Grundbuch, Nachlass, Vormundschaft und Betreuungen sowie Register tätig. Dort sind sie u. A. Ansprechpartner für ratsuchende Bürger.

Rechtspfleger/Rechtspflegerinnen nehmen die nach dem Rechtspflegergesetz zugewiesenen Aufgaben wahr, die früher ausschließlich den Richter/innen oblagen. In diesen Aufgabenbereichen arbeiten sie sachlich unabhängig und weisungsfrei. Neben einer ausgeprägten Entscheidungsfreude und einer hohen Auffassungsgabe erfordert der Beruf somit Persönlichkeiten, die ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein besitzen.

Bewerbungen sind ausschließlich online möglich über das Bewerberportal www.justiz.nrw.de

Praktikum

 ja (Schüler)

 

 

Ausbildung

  • Justizfachangestellte/r**/***

 

Dauer der Ausbildung: 2,5 Jahre

 

Duales Studium

  •  Diplom-Rechtspfleger/in***

 

Dauer des Studiums: 3 Jahre




Vorausgesetzter Schulabschluss:

= Berufsbildungsreife / erweiterte Berufsbildungsreife / Hauptschulabschluss / Erster allgemeiner Schulabschluss
** 
= Mittlerer Schulabschluss / Realschulabschluss / Fachoberschulreife
*** 
= Abitur / Fachhochschulreife