Typo3
Fachmesse für Ausbildung+Studium
Region Potsdam

Fakten zur Messe

12. Oktober 2017

OSZ I Technik Potsdam

Jägerallee 23 A

14469 Potsdam

8.30-14.45 Uhr - Eintritt frei 

 

Ansprechpartner:
Claudio Freimark

E-Mail: c.freimark(at)if-talent.de

Tel.: (0331) 96788671
Fax: (0331) 96788679

 

Schirmherrschaft:

Prof. Dr. Johanna Wanka - Bundesministerin für Bildung und Forschung

Günter Baaske - Minister für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Veranstaltungspartner:

Industrie- und Handelskammer Potsdam

 

 

Premiere vocatium Region Potsdam 2017

Erstmals haben SchülerInnen aus Potsdam und den benachbarten Landkreisen die Gelegenheit, sich auf der Schülerfachmesse für Ausbildung und Studium vocatium Region Potsdam über ihre beruflichen Möglichkeiten nach ihrem Schulabschluss zu informieren.

 

Auf der Messe treffen die SchülerInnen auf zahlreiche Unternehmen, (Berufs-)Fachschulen, Akademien (Fach)Hochschulen und Beratungsinstitutionen. In fest terminierten Einzelgesprächen können die SchülerInnen Kontakt zu ihren zukünftigen Chefs knüpfen und wichtige Fragen zu ihrer beruflichen Zukunft klären. Parallel zu den Gesprächen mit den Ausstellern finden abwechslungsreiche Vorträge zu verschiedenen Themen rund um die Berufswahl statt und bieten vertiefende berufsorientierende Informationen.

 

Vor der Messe besucht das Organisationsteam der vocatium Region Potsdam Schulen aus Potsdam, Potsdam-Mittelmark, Teltow-Fläming und Brandenburg/Havel. In einer Schulstunde werden die Jugendlichen auf den Messebesuch vorbereitet. Im Anschluss erhalten alle SchülerInnen ein kostenloses Messehandbuch mit wichtigen Informationen über die Aussteller der vocatium Region Potsdam 2017 sowie hilfreiche Tipps rund um das Thema Ausbildung und Studium. Über ein Anmeldeformular können die SchülerInnen bis zu vier verbindliche Gesprächstermine mit den Ausstellern vereinbaren. Ziel ist, die Schüler/-innen ausführlich im Vorfeld über die Bildungsmesse zu informieren und sie zu motivieren, den Besuch gezielt anzugehen. Je besser die Vorbereitung, desto nützlicher ist der außerschulische Lernort für die Jugendlichen.